Monat: Februar 2017

Lecker REIS!

Hallo liebe Bento-Freunde,

heute geht es um die Hauptattraktion in der Bento-Box den REIS.

Um es vorweg zu sagen, es ist schon fast eine philosophische Frage, welchen Reis man verwendet und wie er zubereitet wird. Wenn Ihr einen Chinesen, Inder oder Japaner fragt, welches die richtige Reissorte ist und wie der Lieblingsreis zubereitet wird, erhaltet Ihr sehr unterschiedliche Antworten.

Ich persönlich liebe Jasmin und Basmati-Reis und nutze diese Sorten, am meisten für meine Bento-Boxen. Für neue Rezepte probiere ich aber auch immer mal etwas Neues aus. Also laßt eurer Experimentierfreude freien Lauf und testet, was Euch am besten schmeckt.

Trotzdem möchte ich Euch ein paar grundlegende Informationen und Tipps zur Zubereitung nicht vorenthalten.

Grundlegend unterscheidet man zwischen der Absorptionsmethode, Kochmethode und Dampfgaren. Ich empfehle Euch die Absorptionsmethode, da hier die Inhaltsstoffe und somit der Geschmack im Reis bleibt. Aber wem das zu risikoreich ist, der kann auch die Kochmethode benutzen. Am Anfang ist es immer etwas schwierig, die richtige Menge Wasser und die richtige Garzeit zu dosieren.

Eine neue Diskussion dreht sich um die Schadstoffbelastung im Reis. Meist wird hier empfohlen den Reis über Nacht einzuweichen, gut zu spülen und dann mit der Kochmethode in reichlich Wasser zu kochen.

Damit sind bestimmt auch viele der guten Inhaltsstoffe draußen. Ich bin kein Experte, also müßt Ihr selber wissen, wie Ihr es macht!

Absorptionsmethode

Eine gewisse Menge Reis, wird mit einem festen Verhältnis an Flüssigkeit gekocht, meist 1 Teil Reis :1,5 Teile Flüssigkeit oder 1Teil Reis :2 Teile Flüssigkeit. Meist wird Wasser verwendet, ihr könnt aber auch Brühe, Kokosmilch, etc. verwenden.

Reis und Wasser zusammen in den Topf geben und kurz aufkochen lassen, dann bei niedriger Hitze so lange quellen lassen, bis das Wasser vom Reis absorbiert wurde. Nur noch den Reis mit einer Gabel etwas auflockern und fertig. Besonders lecker wird der Reis, wenn ihr zum Wasser noch ein paar Gewürze mischt. Ich verwende beim Reiskochen meist Salz, Zitrone und einen Löffel Butter.

Schnellkochmethode

Reis wie beim Nudelkochen in einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen, die Reiskörner zugegeben und am Ende der Garzeit einfach das Wasser abgießen.

Dämpfen

Reis dämpfen ist eine typisch asiatische Methode. Dafür benötigt Ihr einen Bambus-Einsatz. Den erhaltet Ihr im Asia-Laden oder online.

Die Reiskörner werden in dem Bambus-Korb gelegt und dieser in einen großen Topf oder Wok gestellt. Dann unten Wasser einfüllen.

Vorsicht! Der Reis soll nicht im Wasser stehen, sondern nur durch den Dampf gegart werden.

Wer einen Thermomix hat, ist hier klar im Vorteil! Dampfgegarter Reis ganz einfach. Einfach mal in den Grundrezepten nachschauen.

Viele sehr interessante Informationen und Tips findet Ihr unter:

https://www.reishunger.de/wissen/kategorie/12/zubereitung

Welchen Reis für die Bento-Box?

Sucht Euch eine Sorte aus und bereitet Sie auf die von Euch favorisierte Art zu. Den noch warmen Reis nach Geschmack mit Mirin oder anderen Reiswürzsaucen abschmecken.

Hier ein Link zu meiner Lieblingssorte:

https://www.arche-naturkueche.de/de/produkte/asiatische-spezialitaeten/essig-oel-mirin/mikawa-mirin-w%c3%bcrzsauce-aus-reis

Dann den Reis noch warm in die Bentoboxen füllen und abkühlen lassen.

Nachdem es bei uns nun häufiger Reis gibt. Habe ich in einen Reiskocher investiert und bin sehr begeistert. Ich liebe es, wenn der Reis leicht am Boden ansetzt, ohne zu verbrennen, sondern mit einem tiefen Goldton, ein leichtes Röstaroma bildet.

Viel Spaß beim ausprobieren und ich bin gespannt auf Euer Feedback.

Eure Petra

Teile diesen Beitrag

Messe- Picknick mit lecker Sandwiches

 

Hallo liebe Leser,

am Wochenende war ich auf der Messe in Frankfurt, um mir die neuesten Trends im Bereich Kochutensilien, Tischkultur und nicht zuletzt Bentoboxen anzusehen.

Da die Verpflegung auf der Messe meist sehr lieblos, teuer und eintönig ist, habe ich kurzentschlossen ein Messe-Picknick vorbereitet.

Für eine Foto-Strecke war die Zeit leider zu kurz, also hier „nur“ die Rezepte und die finalen Eindrücke.

Ziegenkäse-Sandwich mit Birne

Zutaten für zwei Personen:

4 Scheiben Buttertoast oder alternativ Roggentoast

2 Scheiben Ziegenkäse mit Bockshornklee

Eine halbe Birne entkernt

Ein paar Blätter frischen Baby-Spinat

Etwas Frischkäse und etwas Birnen- oder Feigensenf

Zubereitung:

2 Scheiben Toast mit Frischkäse bestreichen und 2 Scheiben mit dem Birnensenf

Birne in dünne Scheiben schneiden. Dann den Ziegenkäse auf den Toast geben, Birnen drauf und den Spinat verteilen.

Dann nur noch zusammenklappen und die Ränder abschneiden, so das ein schönes sauberes Sandwich entsteht.

Halbieren und verpacken.

Mozzarella- Pesto-Sandwich mit Avocado

Zutaten für zwei Personen:

4 Scheiben Buttertoast oder alternativ Roggen-Toast

1 Kugel Mozzarella

Eine halbe geschälte Avocado

Ein Stück frische Gurke

Ein paar Blätter frischen Baby-Spinat

Etwas Frischkäse mit Pesto, selbst zusammengerührt oder fertig

Zubereitung:

Toast mit dem Frischkäse bestreichen. Das Stück Gurke schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

Mozzarella und Avocado in möglichst dünne Scheiben schneiden. Gurke und Mozzarella auf je 2 Scheiben Toast verteilen. Nach Geschmack Salzen und Pfeffern und die Avocado mit etwas Zitrone beträufeln.

Noch ein paar Blätter Salat für die Optik und wer mag einen Spritzer Zitrone.

Dann nur noch zusammenklappen und die Ränder abschneiden, so dass ein schönes sauberes Sandwich entsteht.

Halbieren und verpacken.

Dazu gab es eine leckere Saftschorle und einen Espresso.

Lecker, gesund und kostengünstig + gute Laune. Messe-Picknick einfach mal was anders machen!

 

Teile diesen Beitrag

Happy Valentine Bento-Box

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Liebe Romantiker/-innen,

bald ist es wieder soweit und am 14. Februar ist Valentinstag.

Wie wäre es zur Feier des Tages und der Liebe mit einem romantischen Picknick? Oder einer Valentins-Bento-Box für Eure Liebste/-n???

Hier das Rezept für die Box mit viele Liebe.

Für zwei Personen benötigt Ihr:

2 x Bento-Box mit zwei Etagen, 2 Silikonförmchen oder kleine Dosen, 2 kleine Spiesse für die Erdbeeren.

200 – 250 g Rinderfilet

120 – 150 g Kräutersaitlinge

2 Frühlingszwiebeln, 1/2 Chilischote gelb oder rot

1 Daumengroßes Stück Ingwer

200 g Brokkoli

1/2 rote Paprikaschote

Sesam-Öl zum anbraten, Sake, Teriyaki-Sauce, Soja-Sauce, 1 Blatt Nori-Algen

2 Tassen Reis Sushi oder Jasmin-Reis, 1/2 Tube rote Lebensmittelfarbe

1 Stück Zitrone

nach Geschmack etwas eingelegten Ingwer

Dessert:

200 g frische Erdbeeren

2 Esslöffel Mascarpone

2 Teelöffel Lemoncurd oder Vanillezucker

2 Zweige frische Minze und etwas Süsses in Herzform

Zubereitung:

Das Rinderfilet für ca. 1 Stunde ins Gefrierfach legen, damit Ihr es leichter schneiden könnte.

Dann die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mascarpone und Zum Wörterbuch hinzufügen oder Vanille-Zucker verrühren ggf. mit etwas Wasser cremiger machen.

Die Schokolade, Mascarpone-Cremè und Erdbeeren in die eine Hälfte der Box schichten. Eine besonders schöne Erdbeere halbieren und oben auf legen, die Minzblättchen hinzufügen auf die Creme.

Hauptgericht:

Den Brokkoli in kleine, schöne Röschen teilen und in kochendem Salzwasser 3 Minuten kochen. Dann in Eiswasser abschrecken.

Chili in Scheiben schneiden, Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe. Die Kräutersaitlinge säubern bitte nicht waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Dann das Rinderfilet in sehr feine Streifen schneiden.

Das Sesam- Öl in der Pfanne erhitzen und den Ingwer, Chili und Frühlingszwiebeln 2-3 Minuten bei starker Hitze anbraten.

 

Dann das Rinderfilet und die Kräuterseitlinge hinzugeben 3-4 Minuten braten, so das das Fleisch noch zart ist. Dann mit Sake, Teriyaki-Sauce und Soja Sauce je ca. 2-3 Esslöffel ablöschen und noch einmal 2-3 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen.

Das Fleisch abkühlen lasse und in dieser Zeit die Reisherzen formen. Dafür die Hände mit kalten Wasser anfeuchten, eine Kugel formen und dann ein Herz. Aus den Nori-Blatt kleine Herzen ausscheiden und einfach auf die Reisherzen legen.

Jetzt noch die Hauptspeise in die zweit Hälfte der Bentobox anrichten und fertig ist Eure Valentins- Überraschung. Dazu ein Gläschen Sekt oder ein guter Weißwein und ein paar rote Rosenblätter.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen und romantischen Valentins-Tag.

Eure Petra ♥

♥ ♥ ♥

 

Teile diesen Beitrag

Bento-Nr 2 – einfach, aber lecker…

Hallo liebe Bento-Freunde,

heute gibt es eine einfache, aber dennoch leckere Bento-Box.

Für die Zubereitung braucht Ihr ohne Reis kochen, so ca. 20 Minuten. Trotz veganer Zutaten ist die Box auch bei „meinen Männern“ gut angekommen. Ich bin mal gespannt, ob das bei Euch genauso ist???

 

Zutaten für 2 Personen bzw. 2 Bento-Boxen oder zwei Frischhaltedosen:

 

2 Tassen gekochter Reis – ich verwende Jasmin Reis, mit dem Reiskocher zubereitet und mit Mirin verfeinert. Natürlich nur wer mag.

4 Eier

200 grüne, feine Bohnen tiefgefroren oder frisch

2 kleine Schalotten

1 Knoblauchzehe oder ½ Asiatischen-Knoblauch

½ bis eine Chilischote rot oder gelb

Mirin, Fischsauce und Soja-Sauce

Zucker und Salz

1 Frühlingszwiebel

 

Zubereitung

Die Bohnen in kleine Stücke schneiden, dann passen Sie später besser in die Box.

 

Schalotten, Knoblauch und Chili in kleine Würfel schneiden.

Die vier Eier, zwei Esslöffel Soja-Sauce, zwei Esslöffel Mirin, 1 Teelöffel Zucker verquirlen

 

In einer beschichteten Pfanne einen Teelöffel Öl erhitzen und die Hälfte der Ei-Mischung bei mittlerer Hitze stocken lassen.

 

Als nächstes in der Pfanne etwas Sesamöl oder anderes Pflanzenöl erhitzen. Die Schalotten und Chili ca.   2 Minuten anbraten, dann den Knoblauch dazu. Danach die Bohnen und den Knoblauch zugeben und ca. 6-7 Minuten, bei mittlerer Hitze braten lassen. Nun noch die Erdnüsse in die Pfanne und 2-3 Minuten braten. Final mit Sojasauce und Fischsauce abschmecken. Die Bohnen sollten noch etwas Biss haben und mit der Fischsauce nicht zu kleinlich sein.

Anrichten:

Den Reis, Ei und Bohnen schön nebeneinander schichten und die in Ringe geschnitten Frühlingszwiebel als Deko oben drauf!

Bento Nr. 2 – einfach, aber lecker…

 

Viel Spaß und guten Appetit.

Ich freue mich auf eure  ♥, Kommentierungen und Anregungen.

Winterliche Grüße

Petra

P.S.: Nächste Woche gibt es eine Box zum Valentins-Tag. ♥

Teile diesen Beitrag