Monat: August 2017

Bento Nr. 10 – Paprika-Ei-Blume mit Spinat und Reis

Teile diesen Beitrag

Hallo Bento-Freunde,

heute mal wieder eine vegetarische Box.

Hier das Rezept für meine Bentobox mit

Paprika-Ei-Blumen auf Spinat

Zutaten für zwei Personen

Sushi-Reis:

250 g Sushi-Reis

30 g Reisessig

20 g Mirin

1 Teelöffel Salz, Teelöffel Zucker

Gerösteten Sesam zum bestreuen

Reis mehrfach waschen und dann mit der doppelten Menge Wasser kochen.

Reisessig, Mirin, Salz und Zucker erwärmen bis sich der Zucker und das Salz aufgelöst haben. Die Mischung über den noch warmen Reis geben, gut mischen und auflockern. Abkühlen lassen.

Aus dem Reis kleine Kugeln formen und die Hälfte der Bällchen dann im Sesam wälzen.

Tip: Damit der Reis nicht an den Fingern klebt, Finger mit kalten Wasser befeuchten.

 

Paprika-Ei-Blumen auf Spinat

1 Packung Jungen Spinat ca. 250 g oder es geht auch tiefgefrorener Blattspinat

2 kleine Schalotten

Frischen, geriebenen Ingwer nach Geschmack

½ Knoblauchzehe

Sojasauce

Die Charlotten in kleine Würfel schneiden, mit fein geriebenem Ingwer und Knoblauch in einer beschichteten Pfanne, mit etwas Öl 3-4 anschwitzen. Den Spinat hinzufügen und Pfanne vom Herd nehmen. Die Hitze langt aus, das der Spinat zusammenfällt und trotzdem noch frisch bleibt. Nach Geschmack mit Sojasauce würzen.

½ rote Paprika

2 Eier

Schnittlauch, Salz, Muskatnuss

Die Paprika waschen und in 1,5 cm dicke Ringe schneiden. In eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Temperatur setzen und mit je einem Ei füllen.

Ich persönlich mag keine Spiegeleier und nehme stattdessen Rührei. Aber mit Spiegeleifüllung sieht es noch einmal besser aus. : )

Mit den Gewürzen und Schnittlauch verfeinern.

Tip: Am Anfang die Paprika etwas an die Pfanne drücken, damit das Ei nicht ausläuft.

Deko und Obst – sonstige Zutaten:

3-4 große Salatblätter

Obst nach Saison und Geschmack

 

Nun alles noch schön anrichten und dekorieren. Eine schöne und unkomplizierte Bentobox.

Freue mich über Eure Likes und Kommentare.

Sonnige Grüße

Teile diesen Beitrag

Mango-Maracuja-Smoothie

Teile diesen Beitrag

Liebe Leser, 

es war etwas Pause auf meinem Blog. Rezepte, Fotos und posten nehmen doch einiges an Zeit in Anspruch.

Wer zwischendurch ein paar Impressionen für eine neue Bentobox sucht, der schaut am besten mal auf meinen Account bei Instagram.

Heute habe ich ein Rezept für einen leckeren Smoothie für Euch. Wenn es morgens mal schnell gehen muss, ein Frühstück to go.

 

Hier die Zutaten für 2 Portionen:

150 g frische oder tiefgefrorene Mango in Stücken

70 g Cashewkerne

400 ml Cashew- oder Mandelmilch

1 frische Maracuja

2 Teelöffel-Vanille Zucker

Die Kerne der Maracuja aus der Schale kratzen. Alle Zutaten in den Mixer und eine Minute auf höchster Stufe mixen.

Am besten schmeck es mit kalter Milch, alternativ noch ein paar Eiswürfel in die Mischung.

Nach Geschmack noch etwas Honig oder Agavensirup zugeben.

Den Smoothie bitte am gleichen Tag trinken, er ist nicht für eine längere Aufbewahrung geeignet.

Viel Spaß beim ausprobieren

Petra

Teile diesen Beitrag