Monat: April 2017

Bento Nr. 8 – Semmelknödel-Gemüse-Box für Eilige

Liebe Leser,

nach den guten Resonanzen auf meine einfache Bento-Box, hier noch ein schnelles Rezept für den Alltag.

Danke an dieser Stelle auch an die Firma Burgis, die uns beim letzten Foodblogger Barcamp gesponsert hat und viele tolle Rezepte vorgestellt hat.

http://www.burgis.de/startseite/

Wer mehr über das Foodbloggercamp wissen möchte, hier sind findet Ihr die Informationen.

http://www.foodbloggercamp.de/was-ist-ein-barcamp.html

Bento Nr. 8 – Semmelknödel-Gemüse-Box für Eilige

 

Zutaten für zwei Personen:

1 Päckchen Semmelknödel aus dem Kühlregal, bevorzugt von Burgis : )

1 Päckchen Speisequark 250 g

1 Bund frische Kräuter, alternativ auch tiefgefroren

5-6 Champions

1 Stück Charlotte

1 Stück Nektarine

Etwas Agaven-Dicksaft oder Zucker

1 Eßlöffel frische Heidelbeeren

½ frische Zitrone

1 Stück Ingwer Daumengroß

  1. 200 bis 250 Schwarzkohl oder Grünkohl

2-3 Eßlöffel Soja-Sauce

 

Zubereitung:

Als erstes den Ingwer schälen und entweder in kleine Würfel schneiden oder reiben. Dann die Charlotte in kleine Würfel zerteilen und die Kräuter hacken.

Den Kohl in Streifen schneiden und gut waschen. Champignons putzen und in Viertel teilen.

In einer Pfanne etwas Pflanzenöl bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Semmelknödel in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten.

In einer Pfanne etwas Pflanzenöl bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Charlotten 2-3 Minuten anschwitzen, dann den in kleine Würfel gehakten Ingwer dazu geben und die in Viertel geschnittenen Champions dazugeben. Alles 3-5 Minuten anbraten.

Dann den kleingeschnittenen Kohl dazu und nochmals ca. 5 Minuten dünsten, mit Sojasauce und etwas Pfeffer abschmecken.

Quark mit etwas kaltem Wasser, Zitronensaft, Salz und Pfeffer glattrühren. Die Kräuter hacken und untermischen.

Zum Dessert die Nektarine in Scheiben schneiden, gut durchhaken bis eine Art Tartar entsteht mit etwas Agaven-Sirup oder Zucker leicht süßen und mit Zitrone abschmecken. Die Heidelbeeren auf kleine Spieße stecken.

Wie immer, möglichst schön in der Box anrichten. Dann schmeckt es nochmal so gut!

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten.

Happy Lunch-Time!

Freue mich, wenn Ihr mir ein Like oder Kommentar sendet oder mich weiterempfehlt.

Viele Grüße und bis bald

Petra

Teile diesen Beitrag

Bento Nr. 7 Frühlings-Gurke gefüllt mit Curry-Basmati-Reis

 Liebe Bento-Freunde,

hier ist Sie die siebte Bento-Box.

Inspiriert vom ersten warmen Wetter, gibt es heute etwas Frisches und Pikantes.

Frische Gurke, leicht scharfe Radieschen und als Sättigungsbeilage heute mal ein Basmati-Reis mit Curry und Paprika.

Für die Zubereitung der Box, braucht Ihr nicht mehr als 20 Minuten.

Bei warmen Wetter nur das kühl lagern nicht vergessen!

Bento Nr. 7

Frühlings-Gurke gefüllt mit Curry-Basmati-Reis

Zutaten für zwei Personen:

1 rote Paprika

1 Salat-Gurke

4-6 Radieschen

2 Frühlingszwiebeln

8 Stück runde, kleine Pumpernickel

½ Becher Frischkäse

1 Knoblauchzehe

½ Zitrone

4 große Kopfsalat oder Eisbergblätter für das Auskleiden der Boxen

Frischer Dill, Etwas Senf, nach Geschmack etwas frischen Kren, Salz und Pfeffer

Eine Handvoll Weintrauben

2 Portionen Basmati-Reis, Curry-Mischung nach Geschmack

Freue mich auf Eure Kommentare und Bewertungen.

Zubereitung:

Die Radieschen in kleine Stücke hacken. Frischkäse, Senf, Kren, Radieschen, Knoblauch gepreßt verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.

Gurke waschen und rund herum abschälen oder nur Streifen abschälen. Dann in 4-6 cm große Stücke schneiden und mit einem Apfel-Entkerner ausschneiden.

Die ausgehöhlten Gurken auf die Pumpernickel setzen und mit der Käsemischung füllen.

 

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die in Würfel geschnittene Paprika anbraten. Paprika 3-4 Minuten andünsten, dann den Reis hinzufügen und mit Curry würzen.

Die Reismischung 5-6 Minuten anbraten, dann abkühlen lassen. Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden.

Box mit den Salatblättern auslegen, die Gurken anrichten und dekorieren. Reis mit den Frühlingszwiebeln garnieren und die Weintrauben auf kleine Spieße stecken.

Lecker, vitaminreich und schnell zubereitet.

Laßt es Euch schmecken!

Freue mich auf Eure Anregungen und Kommentare. 

Eure

Petra

Teile diesen Beitrag

Zitronen-Minz-Limonade to go

Liebe Leser,

die Sonne lacht und das Wetter lädt dazu ein, draußen zu sitzen und den Frühling zu genießen.

Inspiriert von dem frischen Grün, habe ich heute eine selbstgemachte Limonade gemacht.

Das ist gar nicht schwierig und schmeckt sooooooo viel besser, als fertige Getränke. : )

Hier die Zutaten für 2 Portionen:

 

 

3 unbehandelte Zitronen (Saft von zwei Zitronen und eine für die Deko)

40 g Agavensirup oder Zucker nach Geschmack

3 Zweige Minze (2 für den Mixer und einen für die Deko)

500 ml Wasser oder Mineralwasser

Eine Tasse Eiswürfel

Den Saft von zwei Zitronen auspressen. Eine Zitrone gründlich waschen und dann zwei, drei Streifen der Schale mit dem Sparschäler abschälen. Minze waschen.

Zitronensaft, Minze, Zitronenschale, Agavensirup, Wasser und Eiswürfel in den Mixer und durchmixen.

Ein paar Zitronenscheiben und Minzblätter ins Glas und frisch servieren.

Ich hoffe es schmeckt Euch und ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende

Petra

 

Teile diesen Beitrag